Fröhliche Ketten aus Resten



Beim Flechten von Kumihimo-Ketten, -Armbändern, etc. beiben leider immer kleine Reststücke übrig. Für die Reste, welche beim Arbeiten mit Alcantara anfallen, heißt die Lösung für mich: Runde Scheibenperlen anfertigen. Dabei muss ich immer an die süssen Lollys denken.

Die Anfertigung ist ganz leicht. Auf eine Seite des Alcantarabandes einfach mit einem Kleberoller Kleber auftragen und das Band eng aufrollen. Zum Konfektionieren ist ein kleines Bügeleisen hilfreich. Hiermit das aufgerollte Bandende zur besseren Befestigung „anbügeln“. Anschließend das Bügeleisen auf die flache Seite der aufgerollten Scheibe kurz aufsetzen und auf der Gegenseite wiederholen. Dies bewirkt das überschüssiger Kleber entfernt wird und die Kanten besser zusammenhalten. Das Bügeleisen nach Erkalten mit Spiritus reinigen.

Die so gefertigten Lolly-Perlen mit passenden Glasperlen auf zwei Schmuckdrähte aufziehen. Beim Fädeln hierzu immer einen Draht von vorne nach hinten und den zweiten von hinten nach vorne durch die Mitte der Lolly-Perle ziehen. Zum Schluss auf jeder Seite des Kettenendes eine Quetschperle sowie ein Teil eines Karabinerverschlusses auffädeln. Dann den Draht durch die Quetschperle zurück führen und die diese mit einer Zange zusammendrücken.

Viel Spass beim Nachmachen, über Fotos würde ich mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.